Die IG Kultur Wien fordert Maßnahmen gegen Leerstand. Zwei Unterschriftenaktionen und ein Buch sollen nun helfen, die politische Debatte in Gang zu bringen.


Montag dieser Woche wurde „Wer geht leer aus – Plädoyer für eine andere Leerstandspolitik“ im Rahmen einer Pressekonferenz vorgestellt. Am 18.12. um 19:30 Uhr laden die HerausgeberInnen zu einer Buchpräsentation/Lesung mit anschließender Diskussionsrunde in Die Schenke ein.

Weitere Infos sowie einen Link zum (kostenlosen) Download des Buches gibt es hier. Für alle, die weiterlesen möchten:

http://derstandard.at/2000009402545/500-Unterschriften-gegen-den-Leerstand

http://www.wienerzeitung.at/nachrichten/wien/stadtpolitik/722938_Die-Politik-des-leeren-Raums.html